"Maria Söllner - Objekte und Arbeiten auf Papier"
Ausstellung des BBK Oberfranken
Kunstraum Kesselhaus Bamberg
verschoben auf Frühjahr 2021

Ausstellung Maria Söllner, Bamberg

Objekte und Arbeiten auf Papier von Maria Söllner im Bamberger Kesselhaus

Seit drei Jahrzehnten erkundet Maria Söllner in immer neuen Werkreihen das Alltägliche im Leben und entdeckt darin das Besondere. Benutzte Verpackungen aus Karton, Kassenzettel und Baumscheiben, die zum Druckstock werden, sind ihr Materialien und Werkzeuge gleichermaßen. Mit dem Kesselhaus, dessen Raumqualität erst durch seine jahrelange Nutzung entstanden ist, treten Maria Söllners Objekte und Papierarbeiten in einen ganz selbstverständlich wirkenden Dialog.


Maria Söllner
Im Atelier

Kurzvita

Maria Söllner ist 1949 in Hahnbach (Opf.) geboren, sie studierte in Würzburg Lehramt und als Aufbaustudium Sonderpädagogik. Von 1972 - 1974 unterrichtete sie an einer Sonderschule in Berlin, seit 1974 lebt sie in Bamberg. Von 1992 -2004 war sie Dozentin für Bildhauerei an der VHS in Bamberg.

Seit 1987 nimmt Maria Söllner regelmäßig an Ausstellungen im Inn- Und Ausland teil, darunter in Bamberg, Bayreuth, Augsburg, Villach, sowie an der International Biennial of Drawing in Pilsen. Seit 1995 ist sie Mitglied im BBK Oberfranken.


Kunstraum Kesselhaus, Untere Sandstraße 42, Eingang am Leinritt, 96049 Bamberg
Freitag 15-18 Uhr, Samstag, Sonntag und feiertags 11-18 Uhr, Eintritt frei



Ausstellung Maria Söllner, Bamberg
Arme Hütte, Metall, 2019

Foto Thomas Michel Bamberg
Ausstellung Maria Söllner, Bamberg
remixed
Ateliersituation, 2020

Foto Thomas Michel Bamberg
Ausstellung Maria Söllner, Bamberg
Silvester 19,
Ready-made, 2020

Foto Thomas Michel Bamberg
Ausstellung Maria Söllner, Bamberg
Ohne Titel
Metall, 2019

Foto Thomas Michel Bamberg