BBK Oberfranken
Berufsverband Bildender Künstler/innen Oberfranken e.V.

Was ist der BBK

Was macht eigentlich der BBK?

Neben dieser politischen Ebene, tritt der BBK aber auch immer wieder als kulturstiftende Institution in Erscheinung. Hier sei zum Einen die Jahresausstellung in der Stadtgalerie Bamberg, übrigens auch Sitz der Geschäftsstelle des BBK Oberfranken, zu nennen, oder die seit 1997 stattfindende Artur (Tage der offenen Ateliers). Ein Besuch der Ateliers/ Werkstätten der Mitglieder spiegelt recht anschaulich die Vielfalt künstlerischen Schaffens in der Region.

Neben der Ausstellung in der Villa Dessauer präsentieren die oberfränkischen Künstler auch im Kunstverein Kulmbach und im Neuen Rathaus Bayreuth ihre Werke. Alle Werke in Ausstellungen werden von der BBK Jury nach Qualität, Raum- und Konzept-Bezogenheit juriert.

Die Ausstellungstätigkeit des BBK ist nicht sein vorrangiges Ziel, dient aber einerseits als Podium des Künstlers für seine künstlerische Position und andererseits auch dazu, die Auseinandersetzung der Öffentlichkeit mit zeitgenössischer Kunst voranzubringen.

Jeder professionell arbeitender Künstler kann sich um die Mitgliedschaft im BBK Oberfranken bewerben. Die Aufnahme erfolgt im Falle einer akademischen Ausbildung an einer anerkannten Kunsthochschule bzw. Kunstakademie über den Verwaltungsweg. Für alle anderen Künstler besteht die Möglichkeit der Aufnahme über eine gewählte Jury, die über die Qualität der eingereichten Arbeiten und damit der Aufnahme in den Verband entscheidet.

Im Sinne von Kultur und kultureller Bildung hilft der Kontakt mit dem BBK und damit der neu gewonnene Blick Zeitgeschehnisse neu zu bewerten und die eigene Position zu festigen. Natürlich ist der Umgang mit Kunst und den dahinter stehenden Menschen auch immer ein Experiment. In der Regel gewinnen beide Seiten.

Machen Sie sich Ihr eigenes Bild und sehen Sie sich die Künstler und ihre Arbeiten an. Wir stehen dafür regionale Kunst in der Region zu präsentieren.

Aufgaben und Ziele Organe des BBK Mitglied werden