Linear, Monotypie, 93 x 62 cm, 2012
Ich-Sheriff, Tusche/Feder, 30 x 40 cm, 2012
Malerin, Grafikerin
Waltraud Scheidel

Bei den Monotypien ist die Wahrnehmung der Linie als eigenständiges Motiv Thema meiner Arbeiten. Wenn sich die Linie von der Beschreibung eines Gegenstandes befreit, wird sie als künstlerisches Mittel selbst abstrakt und zeigt sich uns in ihrer ganzen Vielfalt. Die Tuschezeichnungen entstehen aus einem Klecks, die anfangs unbestimmmten Linien verdichten sich und werden dann formgebend. Es entstehen meist figürliche Darstellungen mit witzigem Charakter.

  • AdresseMainstr. 1a, 96103 Hallstadt
  • Telefon0951-73144 | 0157-77825532
  • Emailwaltraud.scheidel@arcor.de